Vorstellen

Startseite Forum Öffentlicher Bereich Vorstellen

Dieses Thema enthält 12 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Frank Süncksen vor 1 Jahr, 4 Monate.

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #1147

    Titus II
    Teilnehmer

    Hallo IX. Legion,

     

    mein Name ist Tobias und ich habe die IX. Legion über einen Freund kennengelernt.

    Mit größter Neugier werde ich im November Teil Eurer Gruppe sein und wollte diese Plattform zur ersten Vorstellung nutzen.

    Selber habe ich noch keine Erfahrungen beim LARP gemacht und bin gespannt was mich erwartet!

    Freue mich auf das WE im November.

     

    Gruß Tobi

    #7750

    Knut H.
    Moderator

    Hallo Tobi,

     

    schön, dass Du den Weg hier her gefunden hast.

    #7751

    Frank Süncksen
    Moderator

    Moin Tobi,

    auch von mir ein herzliches Willkommen. Schön, dass Du unsere Reihen verstärkst. Es wäre echt hilfreich, wenn Du Dich mit Karsten mal zusammensetzt und ein Liste aufstellst, was Du noch so an Ausrüstung brauchst und das hier bekannt machst. Alle zusammen haben wir auf jeden Fall genug Ausrüstung, um Dich komplett auszustatten. Kein Problem. Weißt Du schon, wie das mit Essen, Platzmiete etc. läuft? Ich bin bei uns Kassenwart, weshalb ich immer diese unangenehmen Fragen stellen muss Wink

    Gruß,

    Frank.

    #7752

    Jan
    Moderator

    Auch von meiner Seite nochmals “willkommen”. Karsten will sich um die Tunika kümmern und ansonsten kratzen wir zusamme, von mir gibt es ein Schwert.

    #15155

    ManannanMcLir
    Teilnehmer

    Hallo IX Legion,
    Es scheint wie im Film zu sein.
    Ihr edlen Reken, wo versteckt Ihr Euer Gewand? Hat Euch Neiden und Zwietracht entzweit?
    Ich bin nur ein Soldat des Reiches, gewiß ein Ausbilder aber was solls.
    Ich suche die IX Legion!
    Ich bin der festen Überzeugung, dass das Pilum nicht ausschließen ein Wurfspeere ist. Nur brauche ich zur Stützung meiner pers.These einige kampferprobte Legionäe.Bitte erwacht aus dem Winterschlaf und helft mir bei meiner Theorie. Danke. 🙂

    #15156

    Knut H.
    Moderator

    Moin,

    Du hast genau das angesprochen, traditionell ist das Forum außerhalb der Saison und gerade jetzt in einem tiefen Winterschlaf, entsprechend gering ist gerade die Beteiligung.

    Was Deine These angeht: In der Not wird der Legionär mit allem gekämpft haben, was er gerade zur Hand hatte, notfalls mit der Patera, aber ich denke, dass sich das Pilum durch den Aufbau nur sehr begrenzt für den Nahkampf eignet. Dazu kommt noch, dass es für diesen Zweck mit der Hasta die entsprechende Lanze gibt, mit der man im Nahkampf gut arbeiten kann, die sich aber nicht so gut zum Wurf eignet.

    Bedenke bitte auch, dass wir LARP machen, wir benutzen also entsprechend als Gruppe Waffennachbildungen aus Schaumstoff. Viele hatten zwar durchaus schon einmal ein Gladius, einen Pugio o. ä. in der Hand, aber zumindest als Gruppe haben wir keine “Kampferfahrung” mit Nachbildungen aus Stahl und Holz.

    #15157

    ManannanMcLir
    Teilnehmer

    Vielen Dank Wulfgar.
    Meine Gedanken ging in Richtung einer Phalanx.
    Mir erscheint es dumm, dass diese Kampfformation nicht von den Römern übernommen wurde und entsprechend verbessert wurde.
    Für mich logisch wäre ein leichter und ein “Schwerer” Pilum nur, um der Stoßwirkung des Pilum mehr Kraft zu verleihen.

    Wenn ich Videos betrachte, auf denen Legionäre eine ” Schildkröten-Formation” einnehmen, kann man beobachten wie alle ihr Pilum weglegen.
    Welchen Sinn soll das im Kampf ergeben?
    Damit ich noch mal zurück renne und “Mein Pilum” hole?

    Wenn ihr LARP macht, sind doch sicher auch Überlegungen da, die “Anderen” einfach mal zu überrennen. Also ist die Anlehnung an reale Kämpfe nur bedingt abwegig.

    Gruß Ingo

    #15161

    Frank Süncksen
    Moderator

    Die Pilum-Spitze ist so konstruiert, dass sie beim Aufprall vom Schaft abbricht bzw. verbiegt, sodass man maximal einen Stoß damit ausführen könnte. Das wäre also sinnlos. Sinn und zwar ist, dass der Gegner das Pilum nicht zurückwerfen kann. Ein Stoßspeer wie die von Wulfgar/Knut beschriebene Hasta gab es in den Legionen auch bis zu den Reformen des Marius im 1. Jh. v. Chr. Die damit ausgerüsteten Triarii haben gar nicht so unähnlich einer griechischen Phalanx gekämpft. Mit der Professionalisierung des Soldatenhandwerks nach Marius wurde die Hasta immer mehr zu den Hilfstruppen ausgelagert und die Legionärsausrüstung in Richtung Gladius+Pilum standardisiert. Im Vergleich zur Phalanx lag der große Vorteil in der Beweglichkeit und Flexibilität einer Legionärseinheit.
    Mit langen Stoßlanzen kann man keine schnellen Formationswechsel durchführen und einige Formationen sind schlicht unmöglich, daher auch keine Pila in Schildkrötenformationen. Sie wären schlicht im Weg und die Legionäre würden sich gegenseitig behindern. Werfen könnten die wohl gar nicht. Dazu passt auch gut, dass die Legionäre außer Helm und Oberkörperrüstung im Normalfall keine weitere Schutzausrüstung wie Bein- oder Armschienen trugen, um schneller und flexibler zu sein.
    Hinzu kommt, dass die Taktik der Legionäre auch immer auf eine sehr direkte, schlagartige Konfrontation des Gegner hinauslief, d.h. häufig im Sturmangriff angegriffen wurde, etwas, dass mit Lanzen schier unmöglich ist, hingegen nach einer Salve Pila dann mit dem Gladius recht gut funktioniert.
    Ich denke, ein direkter Vergleich Phalanx gegen Legionäre dürfte es wohl in den Mithradatischen Kriegen gegeben haben. Tja, Makedonien war danach römisch…

    #15163

    Jan
    Moderator

    Amen 😉

    #15176

    Malte Scharf
    Teilnehmer

    Völlig richtig. Daher erwähnt z.B. Cäsar bei der Belagerung von Alesia explizit, dass die Legionäre gleich zum Schwert griffen, ohne die Pila zum Einsatz zu bringen, da der Nahkampf bevorstand. Wäre es üblich gewesen, diese auch im Nahkampf zu verwenden, würde Cäsar hier anders schreiben.

    #15278

    Benjamin Brassat
    Teilnehmer

    Hallo IX-Legio,

    ich werde dieses Jahr beim Epic dabei sein und möchte mich hier kurz vorstellen.

    Mein Name ist Benjamin und ich kenne die IX. Legion nun schon einige Jahre. Mal als NSC der sich die Zähne an den Schilden ausbeißt, mal als Teil des Trosses der bei Manöverübungen und Orkcons von der Formation profitiert. Letzteres ist durchaus zu bevorzugen 😉

    Ich werde beim Epic als Legionär – “Janus” dabei sein und trete damit in die ehrenwerten Fußstapfen von Marius (Thomas Burmeister).

    Mir fehlt noch etwas die Erfahrung im 24 IT Spiel und den Römischen Kommandos, aber ich bin lernfähig.

    So freue ich mich auf eine tolle CON mit Legion.

    Beste Grüße,

    Benjamin/Janus

    #15279

    Jan
    Moderator

    Willkommen an Bord. Wir freuen uns!

    #15287

    Frank Süncksen
    Moderator

    …ja, und außerdem haben wir den ganzen Mittwoch Zeit, um für uns als Gruppe zu üben.

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.