Marcus Iulius Secutus



Marcus Iulius Secutus

Marcus Iulius Secutus


Marcus wurde als zweites von sechs Kindern in Rom geboren. Sein Vater war 25 Jahre in der Legion gewesen und hatte sich erst danach eine Frau gesucht und Kinder in die Welt gesetzt. Jetzt besitzt er eine Taberna in der Subura. Für seine drei Söhne war von Anfang an vorgesehen, dass sie zur Legion gehen müssten. Marcus kam zur Legio VIIII Hispana, die gerade mit neuen Rekruten aufgefüllt wurde. Er war gerade 17 Jahre alt. Er war als einfacher Legionär im Jahre DCCCXXXV A.V.C bis zum Jahre DCCCXXXVII A.V.C. an den Kriegen gegen die Chatten, ein germanischer Stamm, beteiligt gewesen, den Kaiser Domitian geführt hatte. Danach war die Legio VIIII wieder nach Britannia versetzt worden, wo kleinere Einheiten Einfälle der Pikten zurückschlugen. Marcus war die Karriereleiter immer weiter hinaufgeklettert. Im Jahre DCCCLIII A.V.C. wurden einige Vexilliationen der Legion mit mehreren Vexilliationen anderen Legionen von Kaiser Traianus von Britannien an die Donaugrenze zur Dacia berufen. An den zwei Dakerkriegen von DCCCLIII A.V.C. bis DCCCLVIII A.V.C. nahm Marcus als Centurio Hastatus Posterior teil. Inzwischen war er 40. Nach den Kriegen wurde er zum Centurio Pilus Prior befördert und kommandiert nun die 2. Zenturie, 9. Kohorte, 9. Legion.